DER FLÜCHTLING IN MIR

Buch und Regie Margrit Straßburger: Ein Drei-Personenstück


Das Thema Flucht beschäftigt die Schauspielerin und Regisseurin Margrit Straßburger seit ihrer eigenen Flucht aus der Deutschen Demokratischen Republik im Jahre 1988. Das Theaterstück mit drei Personen handelt weniger von den politischen Veränderungen als viel mehr von inneren Wandlungen, von Ängsten, die es zu überwinden gilt.



Mit von der Partie sind Harald Heinz als Stasimann, Elisabeth als Putzfrau und Mutter und
Margrit Strassburger als Tina Strietzel.


Die Uraufführung war am 10. Juni in der Stasigedenkstätte Hohenschönhausen geplant und ist verschoben.
Eine CD – Produktion ist in Arbeit.

Videoausschnitt